Studentenkredite – speziell für Euch gemacht

Fri 31 March 2017

Studieren ist teuer und nicht jede Familie kann sich den Wunsch des Kindes nach einem Studium leisten. Das ist soweit nichts Neues und um das Studium doch zu ermöglichen gibt es ja das BAföG. Doch das BAföG ist das Einkommen der Eltern und Euch selbst gekoppelt und so kann es deutlich niedriger ausfallen als Ihr es gedacht habt. Ein Studentenkredit kann Dir helfen genau diese Lücke zu schließen. Du solltest allerdings beachten, dass Du gegebenenfalls das BAföG und den Kredit parallel abzahlen musst, was für Dich eine nicht unerhebliche finanzielle Belastung zur Folge haben kann.

Wer erhält einen Studentenkredit?

Grundsätzlich sind diese Kredite für die Absolvierung eines Vollzeit-Studiums vorgesehen. Wenn Du also in Teilzeit studierst oder ein Fernstudium absolvierst, wird es dir in der Regel nicht gewährt. Es kann allerdings Einrichtungen geben, die ein anderslautendes Abkommen mit einer regionalen Bank haben, Du solltest also bei deiner Einrichtung eine Anfrage stellen.

Auch sind die Studentenkredite bei den Banken in der Regel an ein Lebensalter gekoppelt. In den meisten Fällen werden sie nur genehmigt, wenn Du zwischen 19 und 26 Jahre alt bist. Du solltest Dich also bei den Banken ganz genau erkundigen.

Auch gilt der Studentenkredit nur für das Erststudium. Die Finanzierung eines Zweitstudiums ist nicht vorgesehen. Sprich aber mal mit Deiner Hausbank was Sie für eventuelle Alternativen hat.

Kann man den Studentenkredit auch anders nutzen?

Der Studentenkredit gilt nur für das Vollzeit-Studium und darf auch nicht für den Kauf von Produkten genutzt werden. Auch darf er nicht genutzt werden um nach dem Studium noch eine Fachausbildung zu finanzieren.

Das Auslandspraktikum kann wiederum unter ganz bestimmten Umständen mit dem Kredit gezahlt werden, allerdings sollte man dies im Vorwege mit der kreditgebenden Bank abstimmen, denn dies ist nicht immer die Regel.

Wann musst Du mit der Rückzahlung beginnen?

In der Regel gibt es eine Karenzzeit von 6 bis 24 Monaten nach Beendigung des Studiums, ehe mit der Rückzahlung begonnen werden muss. Diese Zeit variiert aber je nach Kreditinstitut. So solltest Du auch darauf achten wie die Bedingungen mit der Überschreitung der Regelstudienzeit aussehen. Auch hier hat jedes Kreditinstitut eigene Regelungen.

Wo findest Du einen Studentenkredit?

Du kannst in erster Linie natürlich Deine Hausbank fragen, vielleicht hat sie ja entsprechende Angebote und kann Dich gleich beraten. Alternativ lohnt sich ein Blick ins Internet. Zum Beispiel auf inkoe.de kannst Du eine Auswahl an Kreditinstituten finden, die entsprechende Kredite anbieten. Hier kannst Du meist auch direkt vergleichen welche Konditionen welches Kreditinstitut anbietet und an welche Bedingungen der Kredit gebunden ist. So kannst Du schnell und unkompliziert einen Vergleich ziehen.

Weitere Informationen zum Studentenkredit

Der Studentenkredit ist mit Sicherheit eine der besseren Erfindungen und Förderideen von Bundesebene. Diese Meinungen vertreten wir von inkoe.de flächendeckend. Wusstest du eigentlich, dass wir seit zahlreichen Jahren im Internet schon existieren, damals als Verbraucherplattform der Stadt Köln für Integration und Inklusion. Erst seit einigen Monaten haben wir uns umorientiert und sind nun ganz darauf spezialisiert, unseren Besuchern hochwertige Blogs zur Verfügung zu stellen, die in jeglicher Hinsicht einen Mehrwert bieten. Wir informieren dabei aber nicht nur über Kredite und Darlehen für Studenten sowie sonstige Auszubildende, sondern auch über andere Finanz- und Kreditthemen, die unsere Besucher und Leser natürlich kostenlos aufrufen können.